In eigener Sache: Diskussionsforum eingestellt

Liebe Leser,

das Diskussionsforum auf der Website „Macht der Musik“ – also die Möglichkeit, Artikel zu kommentieren – wird bis auf Weiteres eingestellt; bestehende Kommentare sind nicht länger sichtbar.

Der Grund ist, dass das Forum eine konstruktive und respektvolle Diskussion der Thematik nicht in dem Maße gefördert hat, wie es unser Ziel war. Unfeine Ausdrucksweisen, persönliche Angriffe oder auch Nutzer, die das Forum „kapern“, indem sie alles und jeden kommentieren, waren und sind nicht in unserem Sinne.

Mehr lesen

Tobias Fichte: Die Macht der Musik

Vortragsreihe vom September 2015 in Bamberg
Tobias-Fichte
Tobias Fichte, Musiklehrer und -dozent

Als adventistischer Musiklehrer und Universitätsdozent verfolgt Tobias Fichte schon seit langem die Diskussion um das Thema Musik, die sich im Zusammenhang mit dem neuen Gemeindeliederbuch glauben, hoffen, singen noch intensiviert hat. Aus der Perspektive eines gläubigen Musikwissenschaftlers und -pädagogen, der sich beruflich wie privat mit den unterschiedlichsten Musikstilen aktiv auseinandergesetzt hat, diskutiert er die Positionen verschiedener Autoren dazu. Veranschaulicht durch Musik- und Textbeispiele (darunter gerade auch „umstrittene“ Lieder) gibt er konkrete Orientierungshilfen in Fragen wie:

  • Ist Musik hauptsächlich Geschmacksache?
  • Welche Rolle spielt die eigene Kultur?
  • Braucht jede Generation naturgemäß ihre „eigene“ Musik?
  • Sollten sich „Alltagsmusik“ und „Gottesdienstmusik“ unterscheiden?
  • Sind die biographischen Hintergründe und religiösen Meinungen der Liedautoren ausschlaggebend?
  • Ist der Text wichtiger als die Musik?

Die Vorträge:

1. Ist Musik „neutral“? (1:27)


Mehr lesen

Eine kurze Geschichte der Musik / Stellungnahme zum neuen Gemeindeliederbuch

Hinweis: Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich Quellenangaben auf Werke von Ellen G. White. Teilweise wurden Unterstreichungen hinzugefügt, damit der Leser Kernaussagen schneller findet.

 

Irgendwann vor mehr als 6000 Jahren. – Gott schafft Engel: mächtige und auch musikalische Wesen, die Gottes Befehle ausführen und ihn im himmlischen Gottesdienst durch Gesang anbeten. Chorleiter ist Luzifer, der höchste und talentierteste aller Engel1.

Einige Zeit darauf. – Eine Tragödie erschüttert den Himmel: Luzifer wird samt Anhängern wegen Hochverrats ausgestoßen.2 Sein musikalisches Genie nimmt er mit und ist entschlossen, es gegen Gott einzusetzen. Sein Geheimnis: „Er weiß, welche Organe [durch Musik] stimuliert werden müssen, um jemanden so anzuregen, zu fesseln und zu bezaubern, dass Christus unerwünscht ist“3.

~ 4000 v. Chr. – Gott schafft die Erde und den Menschen. Die Engel singen und jubeln vor Freude.4 Ihr Gesang ist harmonisch und wunderschön, voller Kraft und Dankbarkeit.5

~ 1450 v. Chr. Gott hat das Volk Israel aus dem Land seiner Knechtschaft befreit, die ägyptische Armee ist mitsamt dem letzten Mann im Roten Meer versunken. Aus dankbaren Herzen erschallt das älteste bekannte Lied der Menschheit.6

Mehr lesen